Raus aus der Schule – rein ins Arbeitsvergnügen

Jetzt geht's los

Am 2. August 2019 starteten unsere neuen Auszubildenden. Leicht nervös und zurückhaltend, aber motiviert erschienen sie pünktlich zu ihrem ersten Arbeitstag.

Bevor es für die Lernenden jedoch richtig losgeht und sie mit den erfahrenen Monteuren mitgehen, führen wir sie in einem zweiwöchigen Intensivprogramm in die Berufswelt ein. Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigten: Die Lernenden finden sich dank dieser Wochen schneller und besser in der anspruchsvollen Arbeitswelt zurecht und kennen die verschiedenen Arbeitsabläufe bereits.

Kennenlernen und Material beziehen

Nach einer kurzen Begrüssungs- und Vorstellungsrunde, Unterlagenverteilung und Materialkontrollen, begaben sich die Auszubildenden auf die Werkstatt-Erkundungstour.

Später erhielten die sie einen Knigge-Kurs und lernten
• Verhalten gegenüber Kunden, Mitarbeitenden und Vorgesetzten
• Ziele, Vorstellungen und Visionen, die die GUT AG verfolgt
• Regeln, die im Betrieb zu befolgen sind.

Spannende und wichtige Informationen über die Arbeitssicherheit, Brand- und Schallschutz sowie Absturzsicherheit bekamen die Lernenden am Nachmittag.

Und was sagen die Lernenden?

Louai: Ich war nervös, was mich an meinem ersten Tag erwartet und gespannt, wie die Mitarbeitenden sind.

Mohsen: Es ist toll, wirft uns die GUT AG nicht ins kalte Wasser. Wir lernen in diesen drei Wochen den Betrieb und die Maschinen zuerst kennen.

Victor: Ich habe mich als Heizungsinstallateur beworben. Während dem Schnuppern habe ich den Beruf des Lüftungsanlagenbauer kennengelernt. Es hat mich fasziniert und ich bin happy, jetzt diesen Beruf auszuüben.

Joel: Ich habe mich auf die Leute und die Arbeit gefreut und fühle mich nach den ersten Tagen bereits sehr wohl.